Nuss-Nougat Törtchen mit pochierter gelber Pflaume

Last but not least – oder auch: das Beste kommt zum Schluss! Für mich sind Nachspeisen, das meist beste am ganzen Menü. Ich kann so randvoll gesättigt sein, und trotzdem einen Nachtisch, bestehend aus mehreren Komponenten, problemlos verdrücken. Nachtisch geht immer und überall! Und da Nachtisch immer geht, bekommt ihr diesmal ein ganz tolles Exemplar digital serviert. Bei diesem Nachtisch darf man aber nicht beachten, dass das Hüftgold nur beim Anschauen bereits wächst.

Das war das Highlight von  unserem 3-Gänge-Menü. Wobei ich mir ehrlich eingestehen muss, dass die anderen beiden Gänge sich hinter diesem grandiosen Törtchen nicht verstecken brauchen, denn auch sie waren überaus köstlich.

Nuss-Nougat-Törtchen mit pochierter gelber Pflaume

Zutaten für 2 Personen
für das Törtchen
20 g Amaretti-Kekse
40 g Butterkekse
40 g Vollkorn-Butterkekse
50 g Butter
250 g Mascarpone
100 g Nuss-Nougat-Crème
1 gelbe Pflaume
150 ml weißer Portwein
150 ml Wasser
70 g Zucker
1 Zimtstange
1 Stück Sternanis

für den Obstsalat
2 handvoll Trauben
1 gelbe Pflaume
5 Minzeblättchen
1 TL Calvados
etwas Schale von einer Bio-Orange
etwas Orangensaft (1 EL)
einige Granatapfelkerne

etwas Minze
Puderzucker
Pistazienkerne

dessert_2_nov

Zubereitung
Für das Törtchen die Amarettini-, Butter-, und Vollkorn-Butterkekse in einem Gefrierbeutel zerbröseln. Butter zerlassen und über die Keksbrösel geben. Alles miteinander vermischen. Zwei Servier-Ringe auf eine ebene Unterlage, z. B. ein Holzbrettchen legen und mit Backpapier auskleiden (damit lässt sich das Törtchen nachher leichter aus der Form lösen). Die Bröselmasse in die Servier-Ringe verteilen und fest andrücken.

Mascarpone mit der Nuss-Nougat-Crème verrühren und in die Förmchen geben. Glatt streichen und in den Kühlschrank stellen. Portwein, Wasser, Zucker, Zimtstange und Sternanis zum köcheln bringen. Gelbe Pflaume waschen, halbieren und den Kern entfernen. Die beiden Hälften in den Sud legen und 5 Minuten leicht köcheln lassen. Vom Herd ziehen und im Sud abkühlen lassen.

Trauben und die zweite Pflaume waschen und entkernen. Beides in kleine Würfel schneiden. Minzeblättchen waschen und trocken tupfen. Fein hacken und zum Obstsalat geben. Etwas Schale von einer Bio-Orange abreiben. Den Salat mit etwas frisch gepresstem Orangensaft, der Orangenschale und Calvados verfeinern und marinieren.

Granatapfel aufschneiden und einige Kerne herausnehmen.

Die abgekühlte gelbe Pflaume aus dem Sud nehmen und trocken tupfen. Pistazienkerne grob zerstoßen. Die Törtchen aus dem Kühlschrank nehmen, zuerst den Servier-Ring und anschließend das Backpapier vorsichtig abziehen. Die pochierte Pflaume oben drauf setzen und mit Pistazienkernen bestreuen. Den Trauben-Pflaumen-Salat auf zwei Teller geben und mit einigen Granatapfelkernen garnieren. Das Nuss-Nougat-Törtchen ebenfalls auf die Teller setzen. Mit kleinen Minzeblättern und Puderzucker garniert servieren.

dessert_3_nov

Und jetzt ab auf den Tisch damit und genießen!

Viel Spaß beim Ausprobieren – es lohnt sich!!

Advertisements

8 Gedanken zu “Nuss-Nougat Törtchen mit pochierter gelber Pflaume

  1. Wer wird denn bei dem Anblick schon an Hüftgold denken 😉 Das sieht (mal wieder) wunderschön aus und hört sich sehr lecker an! Das werde ich bei nächster Gelegenheit mal nachfabrizieren 😉

  2. Das sieht ja sowas von toll aus 5 Sterne auf jeden fall Wünsche euch ein schönes Wochenende Werner und Josefine        

  3.    

    Das sieht ja sowas von toll aus 5 Sterne auf jeden fall Wünsche euch ein schönes Wochenende Werner und Josefine        

  4. ich wollte Dir einmal ein großes Lob zu Deinen Blog aussprechen…ich sabbere mir laufend auf
    die Tastatur wenn ich Deine Blogeinträge lese…alle Achtung,toll gemacht…weiter so!

    lg
    Jürgen

    • Vielen Dank, Jürgen, für das tolle Kompliment! Ich freue mich sehr, dass dir meine Gerichte so sehr gefallen. Ich schiebe dir mal virtuell ein Nuss-Nougat Törtchen rüber, lass es dir schmecken 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s