Pflaumen-Orangen-Torte

Meine Leidenschaft für das Kochen hat sich im Laufe der Zeit entwickelt. Begonnen hat alles damit, dass ich – schon seit ich denken kann – liebend gern Süßes gegessen habe. Irgendwann als Teenie habe ich mit dem Backen angefangen. In welchem Alter genau, weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr. Aber damals habe ich richtig oft und viel gebacken. Mehrmals die Woche gab es irgendwelche Kuchen oder Torten. Vermutlich würde ich das heute noch tun, wenn sich nicht alles dort absetzen würde, wo es nicht hingehört. Außerdem ist Mr. P nicht so der Nachtisch-/Kuchen-Typ und für 1-2 Personen zu backen ist bei uns sinnlos. Sonst landet irgendwann 3/4 des Kuchens ungegessen im Müll und das wäre Verschwendung. Wenn wir allerdings unseren sonntäglichen Elternbesuch vor uns haben, dann backe ich sehr gerne etwas, weil es dort fast komplett auf einmal verdrückt wird. Und darüber freut sich doch jeder Kuchenbäcker 🙂

Vor einiger Zeit war es wieder soweit und ich habe für meine Familie diese Pflaumen-Orangen-Torte aus der Zeitschrift „Sweet Dreams“ gebacken.

cake_3

Zutaten

für den Nussbiskuit
3 Eier
1 Prise Salz
125 g Zucker
100 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
50 g gemahlene Walnüsse
abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange
50 g gebräunte Butter

für die Pflaumensahne
6 Blatt Gelatine
500 g entsteinte Pflaumen
Mark von 1 Vanilleschote
1/2 gestrichener TL Zimt
Saft von 1/2 Bio-Orange
75 g Honig
200 ml Sahne

für die Orangensahne
7 Blatt Gelatine
Saft und Schale von 1 Bio-Orange
500 g Orangenjoghurt
200 ml Sahne

für die Dekoration
150 g weiße Kuvertüre
Kakao
1/2 Pflaume
1 Scheibe Orange

cake_2

Zubereitung

Für den Nussbiskuit
Backofen auf 180° C vorheizen. Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen. Eier trennen. Eiweiß mit Salz steif schlagen, Zucker einrieseln lassen. Eigelbe unterrühren. Mehl mit dem Backpulver, den Walnüssen und der Orangenschale mischen und vorsichtig unter die Eiermasse heben. Zerlassene Butter langsam untermischen. Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen, Teig einfüllen, glattstreichen und ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und völlig auskühlen lassen. Den erkalteten Boden einmal waagerecht durchschneiden.

Für die Pflaumensahne
Für die Pflaumensahne Gelatine einweichen. Pflaumen waschen, halbieren und den Kern entfernen. Zusammen mit dem Vanillemark, Zimt, Orangensaft sowie Honig pürieren. Kurz aufkochen. Gelatine ausdrücken und im heißen Pflaumenpüree auflösen. Kühl stellen. Sobald die Masse zu gelieren beginnt, Sahne steif schlagen und unterheben. Kühl stellen.

Für die Orangensahne
Gelatine einweichen. Orangensaft und -schale in einem Topf aufkochen. Gelatine ausdrücken und darin unter Rühren auflösen. Joghurt nach und nach unterrühren. Kühlstellen. Sobald hier die Masse ebenfalls zu gelieren beginnt, Sahne steif schlagen und unterheben. Kühl stellen.

Einen der Biskuitböden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Pflaumensahne darauf geben und glatt streichen. Zweiten Boden auflegen und mit der Orangensahne bestreichen. Torte ca. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

cake_1

In der Zwischenzeit könnt – müsst es aber nicht – ihr die Schokoplättchen herstellen. Die sind im Originalrezept zwar auf dem Foto abgebildet, aber die Herstellung (falls man keine Fertigen im Handel findet) nicht beschrieben. Also falls ihr fertige Schokoplättchen habt, könnt ihr natürlich diese verwenden 🙂 Ich habe sie selbst gemacht.

Weiße Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. Ein Stück Backpapier abschneiden und aus der geschmolzenen Kuvertüre Plättchen (nach eurem Belieben in Sachen Form und Größe) auf das Backpapier streichen. Kühl stellen. Wenn die Schokolade erhärtet ist, diese vom Backpapier lösen und mit Kakao bestäuben. Tortenring vorsichtig lösen und entfernen. Die Pflaumen-Orangen-Torte mit Schokoplättchen, Orangenscheibe und Pflaumen garnieren.

Und das Wichtigste: Genießen, die Torte sieht nicht nur toll aus, nein, sie schmeckt auch wahnsinnig lecker!

Advertisements

2 Gedanken zu “Pflaumen-Orangen-Torte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s