Alles Neu macht das Jahr 2014 – Blogumzug

Ihr Lieben, es gibt etwas neues zu vermelden: nicht nur Mr. P und ich sind umgezogen, nein, auch der Blog hat jetzt seinen Umzug hinter sich und darf sich über seine eigene Domain freuen. Das gute ist, der liebe Support konnte Euch – alle meine treuen Leser – mitnehmen und somit seid ihr quasi auch mit umgezogen🙂 Ist das nicht wundervoll? Ab sofort könnt ihr unter www.puhlskitchen.com in unsere Küche blicken und mitverfolgen, was dort entsteht.

Ich hoffe ihr bleibt uns erhalten. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr von nun an immer bei www.puhlskitchen.com vorbeischaut und mitlest.

Kaninchen-Geflügel-Terrine

Ach, wenn ich so zurückdenke, an letztes Jahr, Dezember 2013, vier Tage vor Weihnachten, da weiß ich noch, dass ich zu dem Zeitpunkt noch gar keinen Plan hatte, was wir eigentlich unseren acht lieben aber hungrigen Mäulchen an Heiligabend servieren sollen. Die Zeit davor war sehr stressig und so blieb uns leider keine Zeit ein Menü aufzustellen. Glücklicherweise bin ich bei Vorspeisen und Desserts sehr kreativ und einfallsreich, sodass beides relativ schnell feststand. Da wir aber mittlerweile bei drei Tagen vor Heiligabend ankamen, war mit Bestellungen beim Metzger etc. nichts mehr. Ok, Plan B musste her: Auf in den Supermarkt des Vertrauens. Hmm, ja, hört sich zunächst mal vernünftig an, aaaaaaaber, so kurz vor dem großen Fest der Liebe war das alles andere als vernünftig. Nun gut, wer spät dran ist, muss halt leiden und sich nächstes Jahr besser auf das „Plötzlich-kommende-Weihnachtsfest“ vorbereiten. Zu meinem Glück habe ich durch viel Gerenne von A nach B doch noch alles bekommen und so konnte es an die Vorbereitung der Vorspeise gehen. Das Gute an dieser Vorspeise ist, dass man sie schon 2-3 Tage vorher zubereiten und anschließend im Kühlschrank parken kann.

wm_vs_4

Es geht loooooos🙂 Die heißersehnte und -erwartete Vorspeise unseres Weihnachtsmenüs wäre servierbereit! Setzt euch alle an den Tisch und lasst sie euch schmecken.

Zutaten für eine Terrine-Form
150 g dünn aufgeschnittenen weißen Speck
8 große Mangoldblätter
2 Stück Kaninchenrücken
50 g Entenleberpastete
8 Pfeffer- und Pimentkörner
2 Rosmarinzweige
2 Thymianzweige
50 g Mehl
etwas Wasser
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Geflügelfarce
350 g Hähnchenbrust
250 ml Sahne
Salz und weißer Pfeffer aus der Mühle

außerdem noch eine Terrinenform

wm_vs_1

Zubereitung
Am besten zunächst die Geflügelfarce zubereiten. Hähnchenbrust in feine Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch und die Sahne getrennt für ca. 1/2 Stunde ins Tiefkühlfach legen. Beides soll im leicht angefrorenen Zustand weiterverarbeitet werden. Zuerst das Fleisch im Blitzhacker eine Minute mixen, dann die Sahne nach und nach hinzugeben und zu einer glätzenden Farce mixen. Mit Salz und Pfeffer nachwürzen und bis zur Weiterverwendung kalt stellen.

Terrinenform großzügig mit Speck auslegen, sodass die Scheiben an jeder Seite der Form bis etwa zur Hälfte überhängen (damit wird die Terrine verschlossen). Mangoldblätter in siedendem Salzwasser kurz blanchieren, in Eiswasser abschrecken und auf ein Küchentuch ausgebreitet legen, damit sie abtropfen können. Kaninchenfleisch vom Rücken lösen und 3 der Filets (insgesamt solltet ihr 4 Filets haben) vorsichtig der Länge nach aufschneiden und rundum mit Salz und Pfeffer würzen. Entenleberpastete in schmale Streifen von ca. 6 mm schneiden und in die drei Kaninchenfilets wickeln, sodass die Pastete den „Kern“ der Terrine ergibt. Das restliche Filetstück der Länge nach in schmale Streifen schneiden und beiseite legen.

Mangoldblätter in der Länge der Terrinenform auslegen (ruhig etwas überlappen lassen) und vorsichtig mit der Geflügelfarce bestreichen. Die gefüllten Kaninchenrückenfilets darauf legen und fest in die Mangoldblätter einrollen. Mit etwa einem Drittel der restlichen Geflügelfarce den Speckboden  der Terrinenform bestreichen. Die Mangoldrolle in die Mitte legen. Die rechte und linke Längstseite mit den aufgeschnittenen Streifen vom Kaninchenrücken belegen, salzen und pfeffern und mit der Geflügelfarce auffüllen. Die restlichen ebenfalls gewürzten Streifen im oberen Drittel der Terrinenform der Länge nach rechts und links verteilen und mit der restlichen Geflügelfarce bedecken. Mit den überhängenden Speckscheiben gut verschließen. Pfeffer- und Pimentkörner, Rosmarin- und Thymianzweige darüber verteilen. Mehl mit etwa 5 EL Wasser zu einem dickflüssigen Brei verrühren. Terrine mit dem Teig verschließen.

wm_vs_2

In die Fettpfanne des Backofens oder in eine andere höhere Form heißes Wasser einfüllen und die Terrine hineinstellen (die Terrinenform sollte in etwa zu 1/3 im Wasser stehen). Bei 160°C Umluft ca. 30 Minuten garen. Vorsichtig herausnehmen und an einem kühlen Ort erkalten lassen. Teigdeckel (da sollten jetzt die Kräuterzweige und die Gewürze drin hängen) vorsichtig entfernen. Vor dem Anschneiden mindestens einen Tag im Kühlschrank durchziehen lassen, am besten sind 2-3 Tage.

Das ist natürlich schon viel Arbeit, aber das Beste daran: Es schmeckt unheimlich gut und man hat an dem Tag des Essens keinen Stress und kann sich seinen Gästen widmen.

Das gab’s – Das Weihnachtsmenü 2013

Jaaaaaa, ich weiß, einige oder vermutlich sogar viele von euch werden jetzt sagen: „Warum in Himmels Namen will sie uns JETZT, im JANUAR, ihr Weihnachtsmenü zeigen?“ Tja, und ihr habt ja sooo recht, das ist natürlich ultra-mega-spät, aber früher habe ich es leider nicht geschafft. Schande über mein Haupt! Durch den Umzug und die damit verbundenen Termine, Dauer-Packsessions und dann natürlich wieder ewige Auspack-Sessions, Ikea- und Bauhaus-Leerkäufe etc. habe ich einfach kaum Zeit gehabt das tolle Weihnachtsmenü 2013 zu verbloggen. So langsam kehrt aber etwas Ruhe ein und da wollte ich dieses großartige Weihnachtsessen nicht einfach so in der Versenkung verschwinden lassen, sondern es mit euch teilen und vielleicht gibt es ja den ein oder anderen von euch, der ständig auf der Suche nach Menü-Vorschlägen ist. Außerdem lassen sich alle Gänge auch jetzt noch recht gut kochen.

Und nur so nebenbei: in „nur“ 337 Tagen ist Heiligabend und man braucht wieder ein Weihnachtsessen😀

Hier bekommt ihr zunächst einmal eine kleine Übersicht, was es überhaupt gab und jeden Tag (ich hoffe, ich schaffe es) gibt es einen Gang des Weihnachtsmenüs 2013.

weihnachtsmenue

Zum Auftakt gab es eine Kaninchen-Geflügel-Terrine, als Zwischengang einen Cappuccino von der Marone mit einer Black-Tiger Garnele, als Hauptgang eine gefüllte Lammkeule an Rotkohl und Kartoffelroulade und der krönende Abschluss bestand aus einem Topfenknödel auf einem Beerenspiegel und einem Parfait aus gebrannten Mandeln.

Liest sich super? Ich muss euch gestehen, es war auch lecker😉

Heute Abend noch bekommt ihr das Rezept für die Kaninchen-Geflügel-Terrine. Ihr dürft gespannt sein.

Gewinner – Braun Kochbücher

Guten Abend ihr Lieben,

so, die Glücksfee war im Einsatz🙂 Ich habe alle Namen auf einen Zettel geschrieben und in eine Box getan. Alle mit einem zweiten Los haben natürlich zwei Zettel bekommen. Die Glücksfee war heute Mr. P und hat drei Zettel gezogen.

Und tadaaaa, hier sind die glücklichen Gewinner:

 diebecca

Jo Warmers

Jasmin Stefan

Herzlichen Glückwunsch euch Dreien! Ihr bekommt zusätzlich gleich noch eine E-Mail von mir. Schickt mir bitte so schnell wie möglich eure Adressen per Mail, damit ihr nicht so lange auf eure Kochbücher warten müsst. Ich wünsche euch viel Spaß damit.

An alle Anderen: Nicht traurig sein, das wird nicht das letzte Gewinnspiel sein, also immer schön vorbeischauen, so verpasst ihr nichts.

Ich wünsche euch ein schönes Restwochenende.

Gewinnspiel – Verlosung 3x Braun Kochbücher „Smart Speed Kitchen – Das Stabmixer-Kochbuch von Food-Bloggern“

Seid ihr gut ins neue Jahr gerutscht? Ich wünsche euch allen ein frohes, neues, glückliches und gesundes Jahr 2014, das hoffentlich viele positive Überraschungen mit sich bringt. Besonders zum Anfang des neuen Jahres nehmen sich viele etwas vor, was sie verändern wollen. Die üblichen guten Vorsätze kennen wir alle: mehr Sport, mit dem Rauchen aufhören oder es zumindest einschränken, weniger Alkohol trinken, abnehmen etc. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir mittlerweile seit Jahren nichts mehr vornehme, da ich von vornherein weiß, dass ich das sowieso nicht durchziehen werde. Aber ich muss auch dazu sagen, dass ich weder rauche, noch trinke (und wenn, dann ist das hier und da mal ein Gläschen Wein) und somit nicht wirklich soooooo viele „böse“ Laster mit mir trage🙂 Dieses Jahr habe ich mir allerdings tatsächlich etwas vorgenommen: Ich versuche nicht mehr so viel unnötige Sachen, die man sowieso nieeee wieder braucht, aufzuheben. Dieser Vorsatz stammt daher, dass Mr. P und ich momentan mitten in einem Umzug stecken und da heißt es ja immer ausmisten. An dieser Stelle muss ich gestehen, dass wir echt viel Nippes angesammelt haben. Kennt ihr das auch? Man hebt irgendwelchen Kram auf, weil man denkt, „Ach, das könnte ich wieder brauchen.“ oder „Ach, das ziehe ich bestimmt mal wieder an.“ Tatsächlich aber verschwindet das Zeug in irgendwelchen Schubladen oder Schränken und taucht erst bei einem Umzug wieder auf. Und was ist dann? Genau, man hat es nie gebraucht oder angezogen. So und dieser Teil unseres Krams, der seit 4 Jahren vor sich hinschlummert und auf den „Ach-so-großen-Einsatz“ wartet, hat diesen nun erreicht und wird in vielen verschiedenen Containern auf dem Wertstoffhof landen.

gewinnspiel_2

So, nun kommt ihr liebe Leser zum Einsatz. Ich möchte von Euch wissen, welche guten Vorsätze ihr euch für das neue Jahr vorgenommen habt und warum. Dies sollt ihr natürlich nicht ganz umsonst tun, dann wäre der Ansporn ja quasi nicht vorhanden. Deswegen habe ich etwas gaaanz tolles für euch. Ihr habt die Möglichkeit eins von drei „Smart Speed Kitchen – Das Stabmixer-Kochbuch von Food-Bloggern“ Edition 2 von Braun zu gewinnen. Dieses Buch entstand aus einem Blogevent, das Braun mit Zorra von Kochtopf veranstaltet hat. Food-Blogger wurden aufgerufen ihre Rezepte einzureichen. Heraus kamen wundervolle Gerichte und so finden sich 45 Food-Blogger in diesem Kochbuch. Und ein glücklicher Blogger davon bin ich. Auch ich bin mit einem Rezept darin vertreten und ultra mega stolz darauf.

gewinnspiel_1

Und hier die Teilnahmeregeln in Kürze:

1. Nennt mir eure guten Vorsätze für das neue Jahr als Kommentar unter diesem Post und schreibt warum ihr euch gerade dies vorgenommen habt.

2. Social Networking ist heutzutage super wichtig und meine Facebook-Seite würde sich über ein paar „Likes“ sehr freuen. Wenn ihr meine Facebook-Seite liket und diesen Post auf Facebook öffentlich teilt, bekommt ihr ein doppeltes Los. Wem ein Los mit dem Kommentar ausreicht, ist das natürlich ok. Falls ihr es teilt, so schreibt es bitte zum Kommentar dazu.

3. Teilnahmeschluss ist der 17.01.2014 um 23:59 Uhr. Am 18.01.2014 werde ich 3 glückliche Gewinner ziehen und sie hier auf dem Blog bekanntgeben. Zusätzlich erhalten die Gewinner eine E-Mail von mir, vorausgesetzt ihr gebt sie mit an😉 Nach Bekanntgabe haben die Gewinner eine Woche Zeit sich bei mir zu melden und mir Ihre Adresse mitzuteilen. Sollte sich jemand nicht melden, wird der Gewinn erneut unter allen Teilnehmern ausgelost.

4. Mitmachen dürfen alle, mit oder ohne Blog, die in Deutschland eine Postanschrift haben und mindestens 18 Jahre alt sind.

So, und jetzt hoffe ich, dass ihr mich fleißig an euren guten Vorsätzen teilhaben lasst. Ich freue mich über eure Kommentare und drücke allen die Däumchen!